Allgemeine Geschäftsbedingungen für PartnerAGB

Für Deine Schlüsselmomente.

Zur Startseite
1. Geltung
1. Geltung

(1) Diese Vertragsbedingungen der doorami , Ägidiusstr. 14, 50937 Köln (im Folgenden: doorami) gelten für das Angebot zur Vermittlung von Türöffnungen unter der Webpräsenz www.doorami.de. Der Fokus liegt dabei an dieser Stelle auf den Schlüsseldiensten (im Folgenden: Anbieter). (2) Zusätzlich zu diesen Vertragsbedingungen gelten für die Anbieter die länderspezifischen Zusatzbedingungen der Bundesrepublik Deutschland, bzw. die Zusatzbedingungen des Landes, in dem der Anbieter seinen Sitz hat.

2. Leistungsgegenstand
2. Leistungsgegenstand

(1) Im Mittelpunkt der gebotenen Leistung steht die Vermittlung von Dienstleistern für Türöffnungen. Konkret bietet doorami eine Webseite und Kunden-Hotline, die Anbieter von Türöffnungen mit Anwendern des Vermittlungsdienstes (im Folgenden: Kunde) verbindet, die diesen Service in Anspruch nehmen möchten. Der Anbieter hat sich, um die Leistung von doorami nutzen zu können, anhand wahrheitsgemäßer Daten, auf der Webseite von doorami zu registrieren. Im Anschluss dessen hat er dann die Berechtigung, auf der Grundlage dieser Vertragsbedingungen und unter Berücksichtigung geltender Gesetze, das Angebot von doorami in Anspruch zu nehmen. (2) Zudem wird dem Anbieter eine App angeboten, über die er, im Rahmen der Kontaktvermittlung, Aufträge von potentiellen Kunden erhält, die eine Türöffnung wünschen. Die App kann über internetfähige mobile Endgeräte, wie z.B. Smartphones genutzt werden. Hierdurch kann der Anbieter, sofern verfügbar, den, für ihn mit Provisionszahlungen verbundenen, Service von doorami verwenden. (3) Die Vermittlungsleistung begrenzt sich auf Deutschland. Für die Vermittlung werden, nach Annahme eines Auftrags durch den Anbieter, die Kontaktdaten des Kunden an den nun zuständigen Dienstleister übermittelt und dieser setzt sich nun, zur Weiterführung der Auftragsabwicklung, telefonisch mit dem Kunden in Verbindung. Der Anbieter zahlt im Anschluss die Provision für die, über die App, stattgefundene Vermittlung. Alternativ kann der Kunde, unter Angabe seiner Postleitzahl, anhand der doorami-Hotline telefonisch an einen ortsnahen Anbieter weitergeleitet werden, um dann die Türöffnung im direkten Gespräch zu buchen. Im Anschluss wird hierfür eine Provisionszahlung fällig. Die Höhe der Provision orientiert sich am Leistungskatalog für Türöffnungen, der hier, in der Preisübersicht, eingesehen werden kann. Dabei sind die Angaben des Kunden von Bedeutung, da der Kunde bei der Dienstleistungsanforderung auf korrekte Angaben zur Situation zu achten hat. Alle Preise sind inklusive Fahrtkosten und Mehrwertsteuer zu verstehen. Entscheidend für die Vergütung ist ausschließlich die gebotene Vermittlungsleistung von doorami. (4) Da die Bereitstellung der technischen Voraussetzungen für die Nutzung des Internets kein Leistungsgegenstand von doorami ist, hat der Anbieter selber etwaige, diesbezügliche Kosten zu tragen. So hat der Anbieter eigenständig für die Internet- und Telefonverbindung, Aktualität der notwendigen Software und die richtige Konfiguration und entsprechende Leistungsfähigkeit des Endgeräts zu sorgen und für die, damit verbundenen, Kosten aufzukommen. (5) Nachdem der Anbieter auf einen per Online-Buchung generierten und ihm zugewiesenen Auftrag mit „Annehmen“ antwortet, hat der Anbieter zunächst den Kontakt zum potentiellen Kunden für sich reserviert. Der Auftrag wird somit keinem anderen Anbieter angezeigt und eine Kontaktaufnahme des Anbieters mit dem Kunden ist nun möglich. doorami ist hierbei nur ein Vermittler und deshalb am Vertrag zwischen dem Kunden und dem Anbieter nicht involviert. doorami steht auch nicht für die Erfüllung des Vertrages ein und übernimmt keine Vertreterrolle für den Anbieter oder den Kunden. Die Abrechnung des möglichen Auftrags orientiert sich nach den vertraglichen Bestimmungen zwischen dem Anbieter und dem Kunden. (6) Die online ausgelöste Auftragsvermittlung ist erfolgreich abgeschlossen, sobald der Anbieter die Taste „Annehmen“ betätigt, wodurch auch die Provisionszahlung für die Vermittlung ausgelöst wird. Im Falle der telefonischen Vermittlung wird die Provisionszahlung ausgelöst, sobald der Kunde an den ortsnahen Anbieter weitergeleitet wird. Weitere telefonische Verbindungen über unsere Kunden-Hotline zwischen Anbieter und Kunde innerhalb eines Tages sind provisionsfrei. Für den Fall, dass es letztendlich nicht zu einem Vertragsabschluss zwischen den Anbieter und den Kunden kommen sollte, besteht kein Anspruch des Anbieters auf Erstattung der angefallenen Provision gegenüber doorami. Kosten für sogenannte Leerfahrten sind in einer Anfahrtspauschale festgehalten, welche 20 € beträgt und vom Kunden zu tragen ist. Das Vertragsabschlussrisiko trägt der Anbieter. (7) Der Anbieter hat das Recht, einen Nachweis für die Berechtigung der Türöffnung anzufordern. Dieser Nachweis lässt sich anhand eines amtlichen Ausweisdokuments (Bundespersonalausweis oder Reisepass) erbringen. Sollte eine eindeutige Legitimation für die Auftragserfüllung nicht möglich sein, so steht es dem Anbieter zu, die Türöffnung zu verweigern oder die Polizei miteinzubeziehen. (8) Eine Stornierung der Aufträge ist nur innerhalb von 14 Tagen nach Annahme des Auftrags möglich und hat durch den Anbieter zu erfolgen, indem er das Kontaktformular oder die E-Mail-Adresse service@doorami.de nutzt und unter Angabe des Firmennamens, des Datums, der Adresse und Uhrzeit des zu stornierenden Falls eine Stornierung anfordert. Stornierungen, die nach der 14-Tage-Frist mitgeteilt werden, sind unwirksam und können nicht mehr berücksichtigt werden. In diesen Fällen gelten die zuvor genannten Bestimmungen (3) bis (6) des Leistungsgegenstandes.

3. Anbieterbewertung und Beschwerdemanagement
3. Anbieterbewertung und Beschwerdemanagement

(1) Der Kunde hat nach Auftragsende das Recht zur Bewertung der Dienstleistung. Er ist dabei dazu verpflichtet, die Bewertung wahrheitsgemäß zu halten. (2) Der Anbieter erklärt sich auch damit einverstanden, dass diese nicht-anonymisierten Bewertungen auf der Seite www.doorami.de veröffentlicht werden dürfen, solange der Anbieter bei doorami angemeldet ist. (3) Sollte der Kunde mit der erfolgten Dienstleistung unzufrieden gewesen sein, so gibt es für ihn die Möglichkeit, seine Kritik online über ein doorami- internes Beschwerdemanagement zu äußern. (4) doorami behält sich vor, rechtswidrige, unsachliche oder sonst unangemessene Bewertungen zu löschen.

4. Vertrag
4. Vertrag

(1) Für die Dauer einer Einführungsphase bis zum 31.04.2019 sind jegliche Vermittlungsleistungen von doorami für den Anbieter provisionsfrei. (2) Wurde das Vertragsverhältnis bis zu dem genannten Zeitpunkt nicht beendet, so besteht es ab dem 01.05.2019 als Standardvertrag unter den regulären Konditionen, inklusive der Zahlung der Provisionen, fort. (3) Verträge, die ab dem 01.05.2019 geschlossen werden, unterliegen von Beginn an dem regulären Vertragswerk ohne Einführungsphase.

5. Abrechnung der Vermittlungsleistung
5. Abrechnung der Vermittlungsleistung

(1) Die Abrechnung der Leistung von doorami erfolgt gegenüber dem Anbieter. Die, für den Anbieter, anfallenden Kosten beziehen sich auf die Vermittlungsleistung von doorami. Genauere Angaben hierzu sind dem obigen Punkt Leistungsgegenstand und den dortigen Unterpunkten (3) bis (6) zu entnehmen. (2) Das Entgelt ist 14 Tage nach Zugang der Rechnung ohne Abzug und per Lastschrifteinzug zu zahlen. Für den Kunden ist die Nutzung des Service von doorami nicht mit Kosten verbunden. Die Abrechnung der Vermittlungsleistungen erfolgt stets zweimal im Monat und zwar zum 15. eines Monats und dann zum Ende des Monats, in dem die Leistungen erbracht wurden. (3) Hierbei werden alle angefallenen Vermittlungen nach Datum, Uhrzeit und Umfang aufgelistet. Diese Rechnung kann der Anbieter in seinem Partner-Portal auf der Webseite von doorami unter dem Menüpunkt „Rechnungen“ einsehen bzw. herunterladen.

6. Änderung und Beendigung der Leistung
6. Änderung und Beendigung der Leistung

(1) doorami hat für sich das Recht reserviert, jederzeit zumutbare Änderungen, die mit einer Verbesserung und Weiterentwicklung des Service einhergehen, durchführen zu dürfen.

7. Verfügbarkeit
7. Verfügbarkeit

(1) Es besteht auf Seiten des Anbieters kein Anspruch auf ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit der Leistung von doorami. (2) Jedoch ist es die Intention von doorami, die Verfügbarkeit stets zu optimieren und eventuelle Störungen umgehend zu lösen.

8. Haftung
8. Haftung

(1) doorami übernimmt keine Haftung für die Korrektheit und Vollständigkeit der, an die Anbieter, übermittelten Informationen. Zudem wird auch keine Haftung für die rechtzeitige Übermittlung der Informationen übernommen. (2) Weiterhin übernimmt doorami keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit und/oder Qualität der auf der Webseite bereitgestellten Informationen. Wenn doorami über „Links“ auf fremde Internetseiten verweist, so wurden diese Seiten zum Zeitpunkt der Integration in die Webseite auf potentiell illegale Inhalte geprüft und nur, wenn es keinen Hinweis auf derartige Inhalte gab, wurde der Link auch gesetzt. Jedoch hat doorami keinen Einfluss auf die aktuelle bzw. zukünftige Gestaltung dieser fremden Seiten und kann dafür keine Haftung übernehmen. doorami überprüft zwar in zumutbaren Abständen die Inhalte dieser Seiten, allerdings ist grundsätzlich der Betreiber der jeweiligen Seite für die Inhalte verantwortlich und haftbar. Eine Haftung von doorami kann im Einzelfall erfolgen, wenn doorami trotz Kenntniserlangung einer Rechtsverletzung den Eintritt eines Schadens nicht verhindert, obwohl es technisch möglich und zumutbar gewesen wäre. (3) doorami spricht keine Empfehlungen für bestimmte Schlüsseldienste aus und gibt auch keine Garantien für die ordnungsgemäße Erfüllung bestimmter Leistungen ab. Darüber hinaus übernimmt doorami keine Haftung für die Inhalte der Webseiten der einzelnen Schlüsseldienste, die auf der Webseite von doorami, in Form von Hyperlinks angesteuert werden können. (4) Alle verwendeten Logos, Kennzeichnungen, Warenzeichen, Marken und Produktnamen, Produktentwürfe sind rechtlich geschützt, entweder durch doorami oder die Unternehmen, die diese eingestellt haben. Außerdem übernimmt doorami keine Gewähr dafür, dass den Unternehmen die entsprechenden gewerblichen Schutzrechte tatsächlich zustehen bzw. dass diese zu einer entsprechenden Verwendung berechtigt sind. doorami ist jederzeit berechtigt, unberechtigt geführte Kennzeichen oder sonstige Bezeichnungen zu entfernen, sobald ihr gegenüber begründete Einwendungen glaubhaft gemacht werden. Für Datenverluste oder Schäden etc., die durch die Verwendung oder den Zugriff auf zugeleitete Informationen auftreten können, wird auf Seiten von doorami keine Haftung übernommen. Die Nutzung der Informationen, Skripten und Programme erfolgt stets auf eigene Gefahr des Nutzers. doorami ist nicht für den Inhalt von Websites verantwortlich, auf die durch eine Verlinkung verwiesen wird. Vervielfältigungen, Veröffentlichungen jeglicher Art, Einframen etc. von Bildern, Daten und Texten bedürfen stets der schriftlichen Zustimmung von doorami. (5) doorami haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von doorami oder eines Erfüllungsgehilfen beruht. Im Falle einer leicht fahrlässigen Verletzung von wesentlichen Pflichten erstreckt sich die Haftung nur auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Wesentlich sind Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet oder deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. doorami haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der vorstehend genannten Pflichten. (6) Die Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produkts und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Eine etwaige Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt. (7) Eine Haftung für etwaige durch einen Kunden schuldhaft verursachte Schäden des Anbieters, ist grundsätzlich ausgeschlossen, da doorami lediglich für die Vermittlung verantwortlich ist.

9. Allgemeine Pflichten des Anbieters
9. Allgemeine Pflichten des Anbieters

(1) Der Anbieter darf den Service nur dann in Anspruch nehmen, wenn alle rechtlich erforderlichen Genehmigungen für den Betrieb eines Schlüsseldienstes vorliegen. Ein individueller Nutzer von doorami, der bei einem Anbieter angestellt ist, hat sicherzustellen, dass der Arbeitgeber der Nutzung zustimmt. Veränderungen in dieser Hinsicht sind doorami unverzüglich mitzuteilen. Zudem sind die örtlichen Vorgaben des Straßenverkehrsgesetz bei der Nutzung der notwendigen Endgeräte zu beachten. (2) Der Anbieter ist verpflichtet, die persönlichen Daten immer wahrheitsgemäß und vollständig, gemäß der Vorgaben von doorami anzugeben. Außerdem hat der Anbieter die Informationen stets auf dem aktuellsten Stand zu halten. (3) Der Service (der Online-Buchungsprozess, sowie die Telefon-Hotline) ist durch den Anbieter derart zu verwenden, dass keine Beeinträchtigungen, Schäden oder Überlastungen hierin auftreten und so die Intention hinter dem Service nicht gefährdet oder umgangen wird. Zudem sichert der Anbieter zu, weder selber, noch durch Dritte, Sicherheitsvorkehrungen der Anwendung zu ändern oder zu umgehen. (4) Die Gesamtheit der Rechte an der Software bleiben bei doorami. Dem Anbieter wird die Software lediglich für die Nutzung zur Verfügung gestellt. Es darf keine Kopie, Veränderung, Zurückentwicklung, Dekompilierung und/oder Verbreitung der Software durch den Anbieter vorgenommen werden. (5) Der Anbieter hat den Benutzernamen und das Passwort sicher zu verwahren und darf diesen Dritten gegenüber nicht teilen. Der Anbieter ist selber für die Sicherheit des Nutzerkontos verantwortlich und hat doorami über eine unberechtigte Nutzung durch Dritte zu informieren. (6) Sollte doorami berechtigterweise wegen einer Rechtsverletzung durch den Kunden in Anspruch genommen werden, so stellt der Anbieter doorami von der Haftung gegenüber Dritten und den Kosten einer angemessenen Rechtsverteidigung frei. Zusätzlich ist der Anbieter bei einer schuldhaften Verletzung gegenüber doorami zum Ersatz des Schadens verpflichtet. (7) Der Anbieter ist zur umfassenden Kooperation mit doorami verpflichtet, falls Dritte aufgrund seiner Rechtsverletzung Ansprüche gegenüber doorami erheben. Hier sind alle benötigten Daten bereitzustellen, die für die Prüfung und Verteidigung benötigt werden. (8) Jegliche personenbezogenen Daten anderer Beteiligter, die dem Anbieter übermittelt werden, dürfen von ihm nicht verarbeitet und an unbeteiligte Dritte übermittelt werden. Eine Ausnahme besteht nur dann, wenn der andere Beteiligte seine Einwilligung dazu gegeben hat.

10. Laufzeit und Beendigung des Vertrages bzw. Nutzungsausschluss
10. Laufzeit und Beendigung des Vertrages bzw. Nutzungsausschluss

(1) Die Laufzeit des Vertrages für Anbieter beträgt zwei Jahre und wird, sofern keine fristgerechte, ordentliche Kündigung eingereicht wird, um jeweils zwei weitere Jahre verlängert. (2) Die Kündigungsfrist für ordentliche Kündigungen beträgt drei Monate zum Vertragsende und von dieser Option können beide Vertragsparteien Gebrauch machen. (3) Außerdem hat die Vertragskündigung immer schriftlich zu erfolgen. (4) Der Vertrag endet mit sofortiger Wirkung und ohne der Notwendigkeit einer Kündigung, wenn der Anbieter nicht mehr berechtigt ist, Türöffnungen auszuführen. (5) Der Anbieter kann, im Falle von Verstößen gegen seine Pflichten, vorübergehend gesperrt oder dauerhaft von der Nutzung von doorami ausgeschlossen werden. Die Verstöße ergeben sich aus den Gesetzen und/oder den AGB und vertraglichen Vereinbarungen. Der Anbieter verpflichtet sich zu einer stets wahrheitsgetreuen Nutzung aller Serviceangebote von doorami. (6) Das Konto des Anbieters kann auch dann gesperrt werden, wenn die Zahlung der Vergütung an doorami nicht rechtzeitig erfolgt, bzw. wenn der Anbieter versucht, die Provisionszahlung unrechtmäßigerweise zu umgehen. (7) Das Recht der Parteien zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt von diesen Bestimmungen unberührt.

11. Verantwortlichkeit für Inhalte des Anbieters
11. Verantwortlichkeit für Inhalte des Anbieters

(1) Die Verantwortung für, durch den Anbieter, veröffentlichte Inhalte liegt allein beim Anbieter. Dieser hat sich, unter Berücksichtigung der guten Sitten und der Sachlichkeit, an Recht und Gesetz zu halten. (2) Falls es zu Verstößen diesbezüglich kommt, darf doorami diese Einträge unverzüglich löschen.

12. Datenschutz
12. Datenschutz

(1) Der Anbieter ist dazu verpflichtet, die erhaltenen personenbezogenen Daten des Kunden ausschließlich zur Vertragserfüllung zu nutzen und diese nicht zu Werbezwecken zu verwenden oder direkt oder mittelbar an Dritte weiterzugeben. Falls kein provisionspflichtiger Vertrag zu Stande kommt, so hat der Anbieter die Daten sofort zu löschen. (2) Die personenbezogenen Daten, die der Anbieter an doorami übermittelt hat, werden ausschließlich gemäß der länderspezifischen gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz erhoben, gespeichert und verarbeitet. Hierzu gehören Angaben, wie die Anrede, der Name, die Anschrift/Standorte, die E-Mail-Adresse und Telefonnummer. (3) Die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Anbieters dient nur dem Zwecke der Ermöglichung der Funktionsfähigkeit der Vermittlungsleistung. (4) Mit der Nutzung der Leistung von doorami willigt der Anbieter in die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten ein. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit schriftlich über die Webseite von doorami möglich. (5) Für den Fall der darüberhinausgehenden Nutzung derjenigen personenbezogenen Daten (Bestandsdaten), die der Begründung, inhaltlichen Ausgestaltung oder Änderung des Vertragsverhältnisses dienen oder die für Zwecke der Werbung, Marktforschung, Qualitätskontrolle oder der bedarfsgerechten Gestaltung von Angeboten hinzugezogen werden, ist eine separate Einwilligung des Anbieters erforderlich. Diese erfolgt im Rahmen der Registrierung freiwillig und kann jederzeit über die Homepage von doorami widerrufen werden. (6) Im Gegensatz zum obigen Unterpunkt (5) gibt es diejenigen personenbezogenen Daten (Nutzungsdaten), die zwingend benötigt werden, um die von doorami angebotenen Leistungen in Anspruch zu nehmen und folglich abzurechnen. Diese Daten werden ausschließlich für die Abwicklung der abgeschlossenen Verträge und der Qualitätskontrolle verwendet. Zu den Nutzungsdaten zählen die Informationen zur Identifikation des Anbieters, Angaben über den Beginn, das Ende und den Umfang der jeweiligen Nutzung und Informationen über die dafür verwendeten Telemedien. Der Verwendung von Nutzungsdaten kann jederzeit schriftlich widersprochen werden. Nutzungsprofile werden nicht mit entsprechenden Daten zusammengeführt. (7) Der Anbieter ist mit einer Herausgabe seiner Daten zum Zwecke der Vertragserfüllung bzw. für den Fall einer Verfolgung von Rechtsansprüchen an seinen jeweiligen Vertragspartner einverstanden. An andere Personen dürfen Daten nur im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben überreicht werden. (8) Falls noch weitere Informationen erwünscht sind oder die erteilte Einwilligung zur Verwendung der Bestandsdaten abgerufen bzw. widerrufen werden soll bzw., im Speziellen, die Einwilligung zur Verwendung der Nutzungsdaten widerrufen werden soll, so verweist doorami auf den Weg der Kontaktaufnahme über die Webseite von doorami. Für doorami ist der Schutz aller personenbezogenen Daten des Anbieters von großer Bedeutung.

13. Textform
13. Textform

(1) Rechtsgestaltende Erklärungen gegenüber doorami sowie Vertragsänderungen bedürfen der Textform.

14. Salvatorische Klausel
14. Salvatorische Klausel

(1) Sollte eine Klausel dieser Bedingungen unwirksam, nicht durchsetzbar sein oder eine Lücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Klauseln unberührt. Anstelle der unwirksamen Bedingungen oder zur Ausfüllung der Lücke soll eine Regelung gelten, die dem wirtschaftlichen Zweck dieser Geschäftsbedingungen am nächsten kommt.

15. Gerichtsstand
15. Gerichtsstand

(1) Erfüllungsort und Gerichtsstand für Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliche Sondervermögen ist Köln. Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

16. Alternative Streitbeilegung gem. Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG
16. Alternative Streitbeilegung gem. Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG

(1) Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ zu finden ist. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

Stand: 01.04.2019

Ausgeschlossen? Wir bringen Dich zurück in die eigenen 4 Wände.